Olga Neufeld
Herzlich Willkommen auf meiner Homepage

Hier finden Interessierte eine bunte Mischung von Beiträgen, die sich auf irgendeine Art mit Russlanddeutschen & Migration & Integration sowie Kunst & Kultur & Religion befassen.

 

Bei der Recherche für meine Diplomarbeit mit dem Titel "Fromm in der fremden Heimat - Identitätssuche bei russlanddeutschen Baptisten in Folge der Konfrontation mit der Dominanzkultur Deutschland" stieß ich auf viele interessante Bücher, Bilder und Internet-Seiten, die ich hier zusammentragen werde.

 

Mittlerweile ist es möglich diese Diplomarbeit, die von der Evangelischen Hochschulgesellschaft in Darmstadt mit einem Förderpreis ausgezeichnet wurde, als Buch zu erhalten.

AKTUELL (Oktober 2014): Die Publikation hat eine neue ISBN 978-3-00-043392-4

 

Leider hat sich in der Vergangenheit gezeigt, dass es oft mühsam sein kann, dieses Buch zu erwerben. In einem solchen Fall reicht eine Mitteilung über mein Kontaktformular und ich kümmere mich sofort darum!


Ich würde mich sehr freuen, wenn diese Seite zu einem lebhaften Austausch von Meinungen und Kontakten beitragen könnte!

ISBN 978-3-00-043392-4 (Achtung, NEU!)

Wer sind die russlanddeutschen Baptisten und welche Rolle spielen sie heute in unserer Gesellschaft? In der vorliegenden Studie führt die Autorin den Leser durch einen geschichtlichen Rückblick in die Thematik dieser eigenständigen Aussiedlergruppe ein, stellt deren Grundsätze detailliert dar und analysiert die biografische Bedeutung der Religion für den Einzelnen. Hierbei verweist sie auf die Entstehung möglicher Generationskonflikte, da das Wertesystem des Elternhauses dem der aufnehmenden Gesellschaft oft diametral gegenübersteht. Welche Herausforderungen entstehen daraus für die jeweilige Generation und wie kommt es zu einer gelungenen Identitätsbildung? Dieser Frage wird abschließend ebenso nachgegangen wie der Überlegung, inwiefern die Maßstäbe dieser Personengruppe relevant sein könnten für die heutige Wertedebatte in Deutschland.

 

 

Rezensionen

 

Frankfurter Rundschau 15. Februar 2007

„Rund zwei Millionen Russlanddeutsche leben heute hierzulande. Neufeld spürt den Angehörigen nach, analysiert die Bedeutung der Religion für den Einzelnen, die Repressionserfahrungen in der Sowjetunion und die Folgen des Kulturschocks nach der Einreise nach Deutschland. Gleichzeitig entwickelt sie Strategien für eine Integration.“

 

Prof. Dr. Ingrid Miethe, Evangelische Fachhochschule Darmstadt

„Frau Neufeld hat in brillanter Weise den schwierigen Spagat zwischen eigener Betroffenheit und wissenschaftlicher Analyse vollbracht. Die eigene biografische Kenntnis der Lebenswelt russlanddeutscher Baptisten ermöglicht auf der einen Seite eine sehr detailreiche und differenzierte Darstellung derselben. Andererseits vermag Frau Neufeld aber auch problemlos eine wissenschaftliche Meta-Ebene einzunehmen und diese Situationen aus unterschiedlichsten Perspektiven zu erklären.“

 

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

„Bei diesem Buch handelt es sich um eine wichtige Informationsquelle mit vielseitigem Nutzen sowohl für russlanddeutsche Eltern und Kinder, ja mittlerweile auch Enkelkinder, aber auch für andere Interessierte. Um sich weiterzuentwickeln benötigt man ein Wissen darüber, wie man wurde was man ist - genau diese Gelegenheit bietet dieses Buch. In vielem wird man seine eigene Geschichte finden, manchem womöglich nicht zustimmen, aber in jedem Fall lädt es ein zum Forschen, Nachdenken, Diskutieren....... Für jeden Russlanddeutschen und jede Person, die mit Russlanddeutschen arbeitet, ist die Arbeit von Frau Neufeld ein MUSS.“

 

Dr. Wolfgang Paul, Vorsitzender der Evangelischen Hochschulgesellschaft

„Damit geht es hier auch um Integration in allen ihren Facetten, um einen derzeit viel gebrauchten Begriff zu benutzen. Derzeit stehen in diesem Zusammenhang andere Personengruppen im Mittelpunkt des Interesses, und deswegen ist es ein besonderes Verdienst dieser Arbeit, dass sie die Situation der von ihr beschriebenen Menschen in den Blickpunkt rückt,....(Frau Neufeld) ist selbst Betroffene, wie man heute sagt, aber es gelingt ihr in hervorragender Weise, Empathie, Mitgefühl, Respekt mit und vor den Beschriebenen zu verbinden mit Reflektiertheit und wissenschaftlicher Distanz.“

 

 

 

Wichtiger Hinweis zu allen Links: Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - "Haftung für Links" hat das Landgericht (LG) Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann - so das LG - nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Hiermit distanziere ich mich ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf meiner Homepage und mache mir diese Inhalte nicht zu eigen. Diese Erklärung gilt für alle auf diesen Webseiten angebrachten Links.

Haftungsausschluss: Die bereitgestellten Informationen auf diesen Webseiten wurden sorgfätig geprüft und werden regelmäßig aktualisiert. Jedoch kann keine Garantie dafür Übernommen werden, dass alle Angaben zu jeder Zeit vollständig, richtig und in letzter Aktualität dargestellt sind. Dies gilt insbesondere für alle Verbindungen ("Links") zu anderen Webseiten, auf die direkt oder indirekt verwiesen wird.

Alle auf diesen Webseiten genannten Produktnamen, Produktbezeichnungen und Logos sind eingetragene Warenzeichen und Eigentum der jeweiligen Rechteinhaber.

 

Powered by Joomla!. Valid XHTML and CSS.